Kalender
« » Februar

PDF-Download

Jazz-Fabrik Programmheft Frühjahr 2017 | Foto: A. Tyszko

 Youtube-Kanal


 KONTAKT

Matthias Vogt
Jazz-Fabrik, Sonderprojekte
Tel.:+49 (0)6142 / 83 27 61
Fax.: +49 (0)6142 / 83 27 86

Karten & Vorverkauf
Tel.:+49 (0)6142 / 83 26 30
Fax.: +49 (0)6142 / 1 68 94

 TEAM

Kultur & Theater
Tel.:+49 (0)6142 / 83 27 84
Fax.: +49 (0)6142 / 83 27 86

Das gesamte Team von Kultur & Theater

MEHR 

Tomasz Stanko New York Quartet

Montag03.04.

Tomasz Stanko - Trompete
Alexi Tuomarila - Posaune
Reuben Rogers - Bass
Gerald Cleaver - Schlagzeug

Tomasz Stanko hat mindestens drei Karrieren erlebt. Da ist zum einen die des jungen Polen, der sich als einer der ersten Europäer daran machte, Spielmuster des US-amerikanischen Free Jazz zu ergänzen und neue Positionen ins freie Spiel einzubringen. Dann, nach dem Fall der Mauern zwischen Ost und West, ging er ohne Scheuklappen hinaus in die Welt, spielte mit den Größten des Genres, egal ob sie Jack DeJohnette oder Cecil Taylor hießen. Schließlich holte ihn ECM-Mastermind Manfred Eicher Ende der neunziger Jahre ins Studio und sorgte mit mehreren viel beachteten CDs dafür, dass der legendäre Ruf dieses Musikers endgültig in die Annalen des Jazz einzementiert wurde. Jetzt wird Tomasz Stanko 75 Jahre alt.

Für die Jazz-Fabrik ist dies Grund genug, seinen ebenso rauen wie jubilierenden Trompetenton erneut in Rüsselsheim erklingen zu lassen. Zuletzt war er 2008 mit seinem „Nordic Quintet“ zu Gast, dem schon damals der phänomenale finnische Pianist Alexi Tuomarila angehörte. Diesmal, mit seinem „New York Quartet“, schart Stanko bei der Auswahl seiner Rhythmusgruppe das Beste vom Besten um sich. Stammgäste unserer Konzerte haben den Bassisten Reuben Rogers zuletzt an der Seite des Saxophonisten Charles Lloyd erlebt, in dessen Band sich der ebenso sensible wie einfallsreiche Schlagzeuger Gerald Cleaver mittlerweile auch ganz nach vorne gespielt hat. 

Längst hat sich Tomasz Stanko unter Musikern und beim Publikum den Respekt erspielt, der nur den ganz Großen gebührt. Solche Bewunderung gibt Freiheit – diesem Trompeter stehen alle Pfade offen, vom ausgelassenen, spontanen Spiel bis zur emotionalen Ballade. Seine Konzerte: Überraschungen ohne Ende!

Veranstaltungsort: Theater Rüsselsheim, Am Treff 7, Hinterbühne, Rüsselsheim am Main | Veranstaltungsdauer: 90 - 120 Min. | Die Veranstaltungszeiten können sich kurzfristig ändern.

Eintritt: VVK 25 Euro, AK 30 Euro

www.tomaszstanko.com
www.alexituomarila.com
www.reubenrogers.com

Veranstalter: Kultur 123 Stadt Rüsselsheim, Kultur &Theater